OSZ Recht/Wirtschaft
Berlin
Projektsemester
theoretische Informati
k

Eine Einführung in die theoretische Informatik

Endliche Automaten mit Ausgabe

Erkennende Automaten


Formale Sprachen/ Grammatiken


Reguläre Sprachen

Kontextfreie Sprachen

Kellerautomaten

Turingmaschinen/ unlösbare Probleme

Zusammenfassung

 

                                                                                                                                     Theoretische Informatik bedient sich der Methoden und Modelle aus der Mathematik zur Formulierung von Algorithmen und zur Rechnerkonstruktion. Sie befasst sich mit der Theorie der Formalen Sprachen, mit der Automatentheorie, der Theorie der Datentypen, der Berechenbarkeit, der Komplexität und der Semantik.

Wir haben uns im Rahmen des vierten Informatiksemesters mit Automaten, Formalen Sprachen und Turingmaschinen beschäftigt. Etliche Beispiel-Automaten sind in Delphi, eine Simulation einer Universellen Turingmaschine ist in Turbo-Pascal  implementiert .  Die Programme liegen zum Herunterladen  bereit.

 

 

[Projektbericht]