der “Huawei E3372 Surfstick” funktioniert prima an AVM FRITZ!Boxen – die beherrschen nämlich “USB-Tethering”

Also … … wenn man diesen Stick USB-mäßig einstöpselt, zeigt die FRITZ!Box unter Übersicht / Verbindungen folgendes an:

Internet verbunden über HUAWEI_MOBILE HUAWEI_MOBILE (USB-Tethering)

Unter Internet / Zugangsdaten ist im Feld InternetanbieterVorhandener Zugang über LAN” eingestellt.

Unter Internet / Mobilfunk / USB-Tethering ist der Haken bei “Internetzugang über Smartphone oder Mobilfunk-Stick per USB-Tethering” gesetzt.

Die FRITZ!Box erhält den Zugang zum Internet über das per USB angeschlossene Smartphone bzw. den angesteckten Mobilfunk-Stick. Solange der Internetzugang über USB-Tethering aktiviert ist, ist die Nutzung mit einer anderen Internetzugangsart nicht möglich.
Hier können Sie Einstellungen für den Mobilfunk-Stick vornehmen: 192.168.8.1.

Das Modem und die FRITZ!Box scheinen zusammen LTE hinzubekommen.

Echte Mobilfunk-Telefonie scheint dieses Modem auf den AVM FRITZ!Boxen leider nicht zu unterstützen, das ist schon schade.

Update 2014-08-21: Der Stick hat einen eigenen eingebauten Web-Server, über den er sich administrieren lässt. Und ein Goodie: darüber kann man auch SMS verschicken (und empfangen).

Update 2015-01-14: Das USB-Tethering hat zur Folge, dass dahinter (nur) ein ge-NAT-teter Adressraum zur Verfügung steht, also weder SIP-Telefonie noch VPN à la IPSec.

8 thoughts on “der “Huawei E3372 Surfstick” funktioniert prima an AVM FRITZ!Boxen – die beherrschen nämlich “USB-Tethering””

  1. Der Speedstick LTE V ist Huawei E3372, leider spinnt die FritzBox ein wenig, es erscheint öfters eine Meldung wie UMTS nicht verfügbar etc., laut den Abschnitt “Mobilfunk” ist UMTS verfügbar, scheint etwas verbuggt zu sein. Eigentlich sollte LTE 50 Mbit/s verfügbar sein, aber irgendwie klappt es nicht, angeblich nur 3G verfügbar.

    Beim Speedstick wurde anscheinend der Webserver abgeschaltet oder ist von außen nicht zu erreichen, zumindest klappt es mit der IP 192.168.8.1 nicht.”Fehler: Netzwerk-Zeitüberschreitung”, mittels Ping passiert ebenfalls nichts, oder gibt es da einen Tipp?

    1. nun, bei mir funktioniert das Ding soweit wirklich problemlos – wie sich die FB mit dem Stick bei suboptimaler Konnektivität verhält, kann ich leider nicht sagen – du guckst schon “in den Stick” bzw. seine Webseiten, oder? egal wie die Konnektivität nach außen ist, *in* den Stick sollte man immer schauen und sein Log lesen können. viel Glück noch!

  2. Danke für die vielen Infos hier auf der Homepage. Ich bin auf der Suche nach einem kompatiblen LTE Stick den ich an einer Fritz!Box 7490 zum Surfen und SIP telefonieren verwenden kann. Allerdings will ich mir ein zusätzliches NAT ersparen und meine bestehende Fritz!Box nicht gegen eine teure neuere LTE Fritz!Box tauschen. Könnt ihr mir dazu einen LTE Stick empfehlen? Vielen Dank.

    1. Ich habe einen einzigen LTE-Stick, und (wie du richtig verstanden hast): durch den gibt es ein weiteres NAT. Ich denke, wenn Tethering im Spiel ist, gibt es immer NAT.
      https://en.wikipedia.org/wiki/Tethering : “For IPv4 networks, the tethering normally works via NAT on the handset’s existing data connection”.
      Und ich habe einen einzigen UMTS-Stick, kein USB-Tethering, kein NAT.
      Ich weiß nicht, ob es einen LTE-Stick ohne Tethering und ohne NAT gibt.

        1. Vielen Dank für deinen Hinweis, Frank!
          Sorry, aber mindestens bis auf Weiteres kann *ich* dem gar nicht nachgehen (Zeit und so).
          Außerdem finde ich das schon ganz chic, dass ich mit dem Gerät über den eingebauten Web-Server auf einer dedizierten IP-Adresse kommunizieren und es administrieren kann. Ja, man kann eben nicht alles haben.

        2. Lieber spät als nie: Ich habe nach der Anleitung den Stick geflasht, das funktioniert einwandfrei, allerdings muss man dann APN, Einwahlnr. etc. angeben. Allerdings habe ich den Stick auf ppp konfiguriert, vorher konnte ich keine Verbindung aufbauen. Vielleicht hatte ich einen Fehler gemacht, vielleicht geht es aber auch nicht anders.
          Kein NAT, kein Subnetz, und Gäste können keine SMS mehr über die Weboberfläche verschicken, und der Stick funktioniert auch weiterhin direkt am PC. Ob SIP damit funktioniert kann ich aber auch nicht sagen.

Leave a Reply