mein Freitag-Abend-Film: Ummah – Unter Freunden

Ummah – Unter Freunden »: Daniel, verdeckter Ermittler des Verfassungsschutzes, muss nach einem misslungenen Einsatz gegen Rechtsterroristen in Berlin untertauchen. Dort wird ihm eine äußerst renovierungsbedürftige Wohnung in einem türkisch-arabischen Stadtteil zur Verfügung gestellt. Er lernt die Elektrohändler Abbas und Jamal kennen. Zwischen den dreien entwickelt sich eine Freundschaft, doch Daniels Vergangenheit …

Dieser Film hat uns sehr gefallen. Na, er blendet natürlich auch gewisse Problemchen einfach aus.

Sonntag-Mittag-Kinofilm: Planes

Planes: Das Sprühflugzeug Dusty leidet unter Höhenangst. Trotzdem ist es sein größter Traum, eines Tages beim “Wings around the Globe” mitzufliegen, das größte und berühmteste Flugzeugrennen der Welt. Marineflieger Skipper soll ihm bei seinen Vorbereitungen zur Seiten stehen. Zusammen mit seiner lusigen Crew tritt er schließlich zum Wettkampf an und durchlebt mit ihnen spannende Abenteuer. Doch …

Update 2013-09-11:
Ganz nette Unterhaltung, wohl nicht ganz so gut wie “Cars”, an das es sich anlehnt. Planes scheint keine Disney-Produktion zu sein, aber es wurde wohl unter Einsatz von Disney-Services hergestellt.

mein Freitag-Abend-Film: Das Mädchen Wadjda

Das Mädchen Wadjda: Wadjda, ist der Erstlingsfilm einer Frau, die aus einem Land (nämlichen Saudi-Arabien) stammt, in dem Frauen das Autofahren und das Radfahren untersagt ist. Doch genau das will die selbstbewusste Wadjda, ein elfjähriges Mädchen, das bei einem Schulwettbewerb genug Geld gewonnen hat, um sich diesen besonderen Wunsch zu erfüllen. Frei von Klischees und berechenbarer Didaktik breitet der Film, das Bild der saudiarabischen …

Der Film gefiel uns sehr.

mein Sonntag-Vormittag-Kino-Film: Ich – einfach unverbesserlich (2)

Ich – einfach unverbesserlich (2) (auf englisch: “despicable me (2)“): Der ehemalige Superschurke Gru hat sich als Familienvater zur Ruhe gesetzt und statt der Organisation von Verbrechen beschäftigt ihn jetzt die Planung von Kindergeburtstagen. Doch plötzlich taucht die Agentin Lucy bei ihm auf, die seine Unterstützung benötigt. Anfangs skeptisch nimmt er bald mit großen Enthusiasmus die neue Aufgabe an, bei der er von seinen Minions und Lucy unterstützt wird…

Ja, ganz unterhaltsam, und es steht zwar Sony drauf, aber der Film kommt aus einer Firma, die mit  für das Gewerbe vergleichbar eher geringem Budget auskommt. Technisch auch recht gut gemacht, und wir sahen mal wieder willentlich nicht die 3D- sondern die “klassische” Version – obwohl der Film wohl eher von vorneherein in Richtung 3D produziert wurde.

mein Freitag-Abend-Kino-Film: The East

The East: Sarah ist jung, ehrgeizig, und weiß genau, was sie will. Als sie von ihrem Arbeitgeber, einer Sicherheitsfirma im Auftrag des US-Geheimdienstes, undercover in eine Öko-Terroristenzelle eingeschleust wird, ist dies zunächst ein Auftrag wie jeder andere. Doch nach und nach lernt Sarah die Mitglieder der Gruppe “The East” kennen und kommt ihnen auch persönlich näher. Doch wie nah ist zu nah, um …

Tja, nun, … – ein U.S.-amerikanischer Film über eine im Untergrund lebende Gruppe von 20- bis knapp 40-jährigen, die öko-terroristische Anschläge verübt bzw. eher zu verüben plant. Minimal-sinnliche Gruppenerfahrungen, … . Ja, nun, unseren Geschmack traf’s eher nicht.

mein Sonntag-Nachmittag-Kino-Film: Die Monster Uni (3D)

www.berlin.de/kino/_bin/filmdetail.php/210524

Kino-Film "Fliegende Liebende" von Pedro Almodóvar – einer meiner nächsten Freitag-Abende

Fliegende Liebende »: Ein Flugzeug muss wegen technischer Probleme notlanden. Damit an Bord kein Chaos ausbricht, wird der Economy-Class Schlafmittel verabreicht, der Business-Class hingegen wird Tomatensaft mit Mescalin serviert. Das macht die Passagiere dort völlig hemmungslos – mit diversen Auswirkungen. Der Abschied von den Angehörigen kann außerdem nur noch über die Bordlautsprecher erfolgen, sodass die sehr …

Kino-Film: His & Hers (Irland)

His & Hers »: 70 Frauen unterschiedlichen Alters erzählen von ihren Erfahrungen mit den Männern in ihrem Leben: Den Vätern, Freunden, Liebhabern und Ehemännern. Sie alle stammen aus den irischen Midlands. Chronologisch wird das Leben und das Verhältnis von Mann und Frau aus rein weiblicher Sicht dokumentiert, denn männliche Interviewpartner kommen nicht zu Wort. Die unterschiedlichen Betrachtungen der …

Klingt irgendwie interessant, aber wird leider nicht in einem wirklich nahen umliegenden Kino gezeigt.

mein Freitag-Abend-Film: "Stoker – Die Unschuld endet"

  • [IMDB-Link]
  • [berlin.de/kino-Link]: Nachdem Indias Vater Richard Stoker bei einem Autounfall ums Leben kommen, tritt plötzlich Onkel Charlie in das Leben des jungen Mädchens. Obgleich sie zuvor niemals etwas von ihm gehört hat, will Onkel Charlie von nun an gemeinsam mit India und ihrer psychisch labilen Mutter Evelyn Stoker in einem Haus leben und die beiden unterstützen. Doch schon bald nach Charlies Ankunft hegt sie den …
Dieser Film ist wahrlich keine Komödie, Drama ist auf jeden Fall untertrieben, Horror trifft’s auch nicht wirklich – aber ich erlebte durch diesen Film an diesem Abend schrecklicheres, als ich es mir wünschte. Onkel Charlie ist wirklich ein Böser. Der Film war gerade erst angelaufen, aber wurde im CinemaxX am Potsdamer Platz gleich nur in einem wirklich kleinen Saal gezeigt. Sooo viele werden ihn sich vielleicht wirklich nicht anschauen.

mein Sonntag-Vormittag-Film: Der Mondmann

Sehr, sehr hübsch gemachter gezeichneter Film nach dem Buch [Link] von Tomi Ungerer [Wikipedia-Link, Home-Page]. Interessante (bekannte) Stimmen, interessante Musik! Tomi Ungerer gibt in diesem Film selbst den Erzähler.
Ich sah diesen Film zusammen mit Sohn#1 am 14. April.