jüdische Bibelübersetzungen ins Deutsche

weitere Links:

wenn bei einem Wikipedia-Artikel für ein “Detail” ein passender Beleg fehlt …

Die deutsche Variante ist wesentlich “massiver” und auffälliger als die englische, die Hemmschwelle, die englische Variante einzusetzen ist wesentlich niedriger als die deutsche. Wenn die Hemmschwelle niedrig ist, ist man sicher schneller geneigt, an passender Stelle mal einen Beleg einzufordern, als wenn einem die Sache viel zu offensiv in die Augen springt.

“Seniorenhandy”: Swisstone SC 230

mein Android-Smartphone zeigt kurz “Downloading instant-apps” an – und schon geht die Sucherei los

In Settings > Google > Instant Apps ist zwar der “große” Schalter auf “off“, aber dennoch scheint sich eben der “Basisdienst” gelegentlich updaten zu wollen. Nun, das ist der Preis von Smartphones – die großen Firmen im Hintergrund (Apple bzw. Google) steuern unsere Geräte eben nach Belieben aus der Ferne, und so etwas gehört dann eben dazu.

Freistellungsauftrag ändern – in der Niedrigzins-Phase nicht wirklich relevant, aber …

Deutschlandfunk: Umwelt und Verbraucher (2018-01-24): Feuchtes Toilettenpapier macht Kläranlagen Probleme

Feuchtes Toilettenpapier landet meistens – wie normales Toilettenpapier auch – im Klo. Wo auch sonst? Doch genau dort fängt das Dilemma an: Denn die feuchten Tücher lösen sich nur schlecht auf. Und genau das macht den Kläranlagen in ganz Deutschland ziemliche Probleme.

Feuchtes Toilettenpapier gehört eigentlich (wie Ohrstäbchen etc. auch) in den Restmüll.

das Hospiz des Humanistischen Verbandes  LudwigPark in Berlin-Buch – “atheistisch sterben”

Der Tagessatz: knapp EUR 400.

congstar will Privatkunden (i.G.zu Geschäftskunden) bei Mobilfunk-Prepaid-Tarifen keine Rechnung ausstellen

Ich würde doch auf dem Kontoauszug sehen, was ich bei einer Guthaben-Aufladung bezahle – das müsse reichen, so die Auskunft.

Update 2018-01-24: Auf meinem Kontoauszug tauchte eine Buchung mit folgendem Text auf:

Kundennummer …/RG … vom __.01.18

Ist ja schon “lustig” / eigenartig – es gibt also eine Rechnungsnummer, aber die Rechnung bekommt der Kunde nicht zu sehen  😆

de.Wikipedia.org: “Vorlage:Navigationsleiste Paraschiot” geflickt

Benutzer:Giftzwerg_88 hatte am 2017-12-24 begonnen, die Parascha-Artikel von “… (Parascha)” nach “… (Sidra)” umzubenennen. Ja, “Parascha” und “Sidra” sind wohl einigermaßen synonym, aber innerhalb der betroffenen Artikel kommt fast nirgendwo der Begriff Sidra vor, aber durch die Bank der Begriff Parascha. Wozu seine Umbennung gut war? Was ihn dazu trieb? Eine plötzliche Eingebung an seinem einsamen Heiligen Abend?!?  Aber dann war er bei der Umbenennung der Artikel selbst mittendrin steckengeblieben, jetzt heißen eben einige so und die anderen so. Au, weia!

Jedenfalls hatte er anscheinend dabei auch in der  o.a. Navigationsleiste massiv und “vorausschauend” Änderungen vorgenommen, also diese von-Parascha-nach-Sidra-Änderung auf viele Artikelnamen. Aber weil er dann eben bei der Umbenennung der Artikel selbst mittendrin steckengeblieben war und in der Folge seither von der Navigationsleiste einige Artikel nicht mehr erreichbar waren, wurden deswegen die Links derjenigen Artikel, bei denen es nicht mehr zusammenpasste, im Browser als “red links” dargestellt. Das habe ich nun heute zumindest soweit gefixt, dass es keine “red links”mehr gibt. An der Benennung der Artikel will ich bis auf Weiteres lieber nichts ändern, auch wenn mir der desolate Zustand gar nicht gefällt. Der Mensch ist außerordentlich wortgewaltig, wohl sogar wortgewalttätig, und ich mag da nicht seinen Zorn auf mich ziehen. Wenn der Zustand allerdings im April immer noch so aussieht wie derzeit, dann werde ich die Benennung der Artikel selbst bereinigen.

im City-Hochhaus Leipzig höre und fühle ich das Sturmtief “Friederike” ganz ordentlich