Väter machen Bogen ums Kinderbuch – Der Nicht-Vorleser

Aussehen: Wenn Männer sich gehenlassen

Vermeintliche Wundersalbe: Neurodermitis-Mittel auf dem Markt

BBR Media – 0180560070555 – ein "Lockruf"?!?

Heute (2009-11-04) Morgen um 08:36 bekam ich auf meinem Fax-Anschluss einen Anruf von der Rufnummer 0180560070555.
Ich war neugierig, wer mich da wohl versucht hatte zu erreichen, ich rief da also an. Der Anruf kostete natürlich extra Gebühren, an denen der Angerufene verdiente. Es gab nur einen Anrufbeantworter, der mich auf die Nummer 02288205304 verwies und mir die Bezeichnung “BBR Media Service-Team” nannte. Keine Ahnung, ob die etwas mit bbr-media.de zu tun haben. (Wenn es tatsächlich bbr-media.de ist – unter der dort angegebenen Nummer 02345168897 bekomme ich die Ansage “kein Anschluss unter dieser Nummer“.) Unter der Nummer 02288205304 rief ich dann auch an. Mein Anruf bei dieser Nummer war zum Glück im Wesentlichen von meiner Deutschland-Telefon-Flat-Rate gedeckt. Dort gab es nach mehreren Versuchen und längerem Warten einen Menschen, der sich mit “VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG” meldete. (Welch ein Titel, welch ein Web-Auftritt!!!). Warum ich von “BBR Media” diesen Anruf bekommen hatte, konnte er mir “leider” auch nicht sagen. Auf deren Web-Site suchte ich erfolglos nach “BBR Media“.
Meinem Gefühl nach sind das einfach Telefon-Spammer, die eigentlich nur an dem Anruf unter der 01805-Nummer verdienen wollen und kreuz und quer anrufen und wieder auflegen und eben nur Rückrufe provozieren wollen.
Ich habe diese 01805-Nummer jedenfalls unter whocallsme.com eingetragen.

IPv6 und die Deutsche Telekom

Ich sah mal wieder eine Ankündigung, dass demächst ein Firmware-Update meines Routers mich in den Lage versetzen würde, WAN- und LAN-seitig IPv6 einzusetzen.
Schön, aber spielt denn dann auch mein nicht ganz so kleiner ISP (die Deutsche Telekom) da mit?
Einfache Frage, einfache Antwort, denke ich.
Als ich die Anfrage per e-mail stellte, wurde ich erst einmal nach meinem Router gefragt und darauf hingewiesen, dass diese Frage nur beantwortet würde, wenn mein Router bei der Deutschen Telekom erworben wurde. Diese Antwort hat mich geärgert. Ich habe nochmal nachgehakt, aber meiner Erfahrung nach bekomme ich dann keine Antwort mehr.
Update: inzwischen bekam ich höflich und ganz nett die Antwort, ihre Produkte benutzten derzeit eben “noch das ältere IPv4-Protokoll. Ein Umstellungsdatum steht noch nicht fest.”
Als ich die Anfrage telefonisch stellte (wenigstens ist der Telefon-Support kostenlos), wurde ich zweimal weiterverbunden, weil die Frage wohl noch nicht zur FAQ im Call-Center gehört. Der Typ in der Spezialstelle schließlich beantwortete die Frage wie folgt: “Nein, wir können Sie bisher noch nicht IPv6-mäßig anbinden und wir können Ihnen auch noch keinen Termin dazu ankündigen, denn IPv6 ist noch kein offizielles Produkt der Deutschen Telekom.”

xing muss es sehr schlecht gehen

Früher konnte ich bei xing.com als Nicht-Premium-Mitglied meinen eigenen Kontakten selbstverständlich via xing Nachrichten schicken, heute verlangen Sie sogar dafür eine Premium-Mitgliedschaft. Au weia!

OK, es ist etwas komplizierter.
Wenn das andere Mitglied mir in seiner Datenfreigabe das Zusenden von Nachrichten erlaubt hat, dann geht das so oder so. Und früher war das der Default. Aber das haben sie eben so geändert, dass das für Nicht-Premium-Mitglieder per Default eben nicht mehr geht.

Speed-Dating: Arge München testet neues Konzept zur Jobvermittlung

Diesen sehr intereressanten Artikel las ich auf sozialleistungen.info.

Hoher Wasserverbrauch beim Sprit vom Acker

Diesen sehr intereressanten Artikel las ich im heise online newsticker.
Er verweist auf einen ausführlicheren Artikel namens Noch ein Sargnagel für Bioethanol bei Technology Review online.

Dort wird zwar auch schon selbst das Artikel-Versenden unterstützt,
aber manche Artikel sind mir einfach mehr als nur einen Google-Bookmark wert.

Macht Koffein munter?

Diesen sehr intereressanten Artikel las ich im Blog Heise Telepolis “wissenschaft / übermensch”.

Leider wird dort nicht direkt und selbst das Artikel-Versenden unterstützt.

Kommt die H1N1-(Schweine)Grippe aus den USA?

Diesen sehr intereressanten Artikel las ich im Blog Heise Telepolis “wissenschaft”.

Dort wird zwar auch schon selbst das Artikel-Versenden unterstützt,
aber mir sind diese Artikel einfach mehr als nur einen Google-Bookmark wert.